Wortliste
Adel
Brief
Buchstabe
Dialekt
Ironie
ironisch
klassisch
Kritik
Ohr
progressiv
romantisch
Tier
Witz
Struktur
(Wenn Sie im oberen Fenster »Wortliste« ein Stichwort auswählen, erscheint hier ein Überblick über die Gliederung des betreffenden Wortartikels.)
Semantik 
Ohr, das; -(e)s/-en (bei 5 [4] auch Pl. Ohre). — In der vom Rationalismus postulierten Hierarchie der Organe menschlicher Sinneswahrnehmung steht das Ohr traditionell an zweiter Stelle hinter dem Auge, dem als Organ für so genannte deutliche Apperzeptionen der höchste Rang zugesprochen wird. Das Ohr ist demgegenüber nur so genannter klarer, das Ensemble der übrigen Sinnesorgane sogar nur dunkler Apper­zeptionen fähig. Bei Herder und dann in der Romantik wird der Gehörsinn jedoch aufgewertet: Als mittlerer Sinn zwischen deutlicher und dunkler Erkenntnis übernimmt er die Aufgabe der Vermittlung zwischen den beiden Bestandteilen des menschlichen Wesens: dem rationalen und dem emotionalen. — Literatur: Di Cesare 1990; Di Cesare 1997; Bär 2011.
Belege 
Belege werden angezeigt, wenn Sie im oberen Feld »Semantische Informationen« einem entsprechenden Belegverweis folgen.

Dunkelblau markiert erscheinen Belege für das im Artikel behandelte Wort.

Hellblau markiert erscheinen Belege für andere im Zusammenhang des Artikels relevante Ausdrücke, z. B. wortbildungsverwandte Einheiten.

Kurztitel werden erläutert, wenn Sie mit der Maus darauf zeigen.
96961 Besucher bislang. :: Admin Login