Wortliste
Struktur
(Wenn Sie im oberen Fenster »Wortliste« ein Stichwort auswählen, erscheint hier ein Überblick über die Gliederung des betreffenden Wortartikels.)
Semantik 
12. ›Zufälligkeit, Kontingenz; Arbitrarität, Qualität einer frei, willkürlich, unabhängig von Naturnotwendigkeiten hervorgebrachten Größe‹, z. B. von mathematischen Formeln [2].
Belege 
[1] Kant, Crit. d. Urtheilskr. (21793), 251: Das Flüßige ist, allem Ansehen nach, überhaupt älter[5] als das Feste, und sowohl die Pflanzen als thierische Körper werden aus flüßiger Nahrungsmaterie gebildet, sofern sie sich in Ruhe formt: freylich zwar in der letztern zuförderst nach einer gewissen ursprünglichen auf Zwecke gerichteten Anlage [...]; aber nebenbey doch auch vielleicht als, dem allgemeinen Gesetze der Verwandtschaft der Materien gemäß, anschießend und sich in Freyheit bildend.

[2] Novalis, Monolog (*1799), 2.














110098 Besucher bislang. :: Admin Login